Datenaustausch mit Office Produkten

Sie haben Daten in Excel, die wollen Sie in Word nutzen. Natürlich ist es möglich einen Serienbrief zu erstellen. Oder Sie wollen die Daten in eine Tabelle einbinden. Das funktioniert natürlich auch direkt über Word selbst. Allerdings gibt es da auch immer wieder Probleme mit den Formatierungen. Das gilt natürlich auch für Daten aus Access. Oder auch für die Adressdaten aus Outlook. OderSie wollen aus Word mit VBA Mails verschicken.

Für die speziellen Aufgaben, die sich standardmäßig nicht mit den Funktionen in Word lösen können, ist ein Versuch mit VBA immer sinnvoll. Denn der Datenaustausch mit VBA ist recht einfach. 

Wenn Sie Office vollständig installiert haben, können Sie auf alle veerschiedenen Officeprodukten einen Verweis setzen und damit stehen Ihnen alle Funktionalitäten zur Verfügung. Sie können dann die andere Anwendung, z.B. Excel oder Access, vollständig kontrollieren. Natürlich, das sei erwähnt, ist es aus Excel und Access genauso möglich Word zu steuern.

Grundsätzlich stehen Ihnen 2 Methoden zur Verfügung, um die andere Anwendung einzubinden.

Zunächst könne sie in VBA direkt einen Verweis auf die Anwendung setzen. Mit dem Verweis können Sie genau wie in der anderen Anwendung auch auf die Objekte direkt zugreifen, denn mit dem Verweis wird auch der Objektkatalog vollständig in Word geladen. Es kann leider immer mal passieren, dass Ihr Projekt auf einen anderen PC Probleme macht. Denn ggf. ist eine andere Officeversion installiert oder die Installationspfade sind ganz unterscheidlich. Normalerweise sollte das zwar kein Problem sein, trotzdem findet Word manchmal den Verweis nicht mehr. Sie könne dan ndavon ausgehen, das Ihr Projekt nicht mehr lauffähig ist.

Der Verweis ist auch nur eine Datei, dabei kann es je nach Anwendung unterscheidlich sein. Entweder das Programm selbst oder ein OLB-Datei. 

Diese Art der Einbindung nennt man auch Early Binding (frühe Bindung), da bereits vorher über den Verweis die Bibliothek des Programms eingebunden wird.

Eine weitere Art ist dann, wen wird es wundern, die Late Binding (späte Bindung). Das bedeutet, dass das Programm erst zur Laufzeit, also über den Code selbst, in Ihr Projekt eingebunden wird. Dazu brauchen Sie natürlich eine Codezeile und eine Zuweisung selbst.

Diese Methode ist sicherer gegen Fehler in den Verweisen hat aber andere Probleme. Denn Sie müssen den Objektkatalog der anderen Anwendung mit den Eigenschaften und Methoden kennen. Es wird Ihnen im Code selbst keine Auswahl angeboten. Daher könne Sie auch nicht kontrollieren, ob alles richtig geschrieben ist oder ob es die Eigenschaft für das Objekt gibt.

Welche Methode Sie wählen bleibt Ihnen überlassen. Normalerweise ist es so, dass man als Anfänger eher die Early Binding wählt und später erst auf die Late Binding umsteigt.

Schauen Sie bei den einzelnen Programmen nach, wie die Einbindungen in Word je nach Methode vorgenommen werden.

 



Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Diese Seite zu ecure.del.icio.us hinzufügen
Diese Seite zu webnews hinzufügen
Diese Seite zu Google Bookmarks hinzufügen
Diese Seite zu linkarena hinzufügen
Diese Seite zu Yahoo hinzufügen










Für weitere Infos bitte auf den Text klicken

http://www.prawi-officewelt.de
 
©2008 - 2017 www.VBA-Wordwelt.de - alle Rechte vorbehalten
 
Kontakt | Impressum
los Suche